Wasserstrahlschneiden in der Schweiz, präzise und zuverlässig

wasserstrahlschneiden.jpg

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Wasserstrahlschneidetechnologien

Wir setzen auf Vielseitigkeit und Präzision wenn es um das Wasserstrahlschneiden geht. Mit unseren zwei verschiedenen Technologien bieten wir unseren Kunden massgeschneiderte Lösungen für unterschiedliche Materialien und Anwendungen. Das Abrasivwasserstrahlschneiden ermöglicht das Schneiden von harten Materialien wie Metall, Kunststoff, Stein, Holz, Verbundmaterialien und vielem mehr, während das Reinwasserstrahlschneiden perfekt für weiche Materialien wie Gummi und Kunststoffe geeignet ist. Mit dieser variablen Palette an Technologien sind wir in der Lage, unsere Kunden mit effizienten, genauen und massgeschneiderten Schneidlösungen zu unterstützen.

Abrasiv

Beim Abrasivwasserstrahlschneiden wird der Hochdruckwasserstrahl mit einem abrasivem Sand gemischt. Dies ermöglicht das Schneiden von praktisch allen Materialien (sämtliche Metalle, sämtliche Kunststoffe, Stein, Keramik, Feinsteinzeug, Glas, Holz, Verbundmaterialien wie Alucobond, Steelbond, etc und so weiter). Durch den abrasiven Zusatz kann das Wasserstrahl-System selbst Materialien mit hoher Materialstärke effizient und zuverlässig durchschneiden (zum Beispiel Edelstahl bis zu 100 mm Materialstärke).

Reinwasser

Das Reinwasserstrahlschneiden findet Anwendung bei weichen Materialien wie Gummi, dünnen Kunststoffen, Schaumstoffen und empfindlichen Materialien, bei denen eine geringere Materialabtragung erwünscht ist. Hierbei wird ein reiner Wasserstrahl ohne Abrasivmittel verwendet, um präzise Schnitte ohne thermische Einwirkung zu erzeugen. Dies ist besonders wichtig für Materialien, die auf Hitze empfindlich reagieren könnten. Ein grosser Vorteil ist der sehr kleine Düsendurchmesser von 0.08 mm bis 0.2 mm (variiert je nach Material). Somit können Feinstkonturen wie beispielsweise eine Visitenkarte mühelos gefertigt werden. 



Vielseitiges Wasserstrahlschneiden bei Cut Center AG: Materialien aller Art

Wir können sämtliche Metalle wie Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer und Messing mit dem Wasserstrahl schneiden. Darüber hinaus sind auch Materialien wie Holz, Kunststoff, Stein, Keramik, Feinsteinzeug und Verbundwerkstoffe kein Problem. Von Metallteilen über Prototypen aus Kunststoff bis hin zu Marmorplatten für architektonische Anwendungen - das Wasserstrahlschneiden ermöglicht uns eine präzise und effiziente Bearbeitung.

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass gehärtetes Sicherheitsglas eine Herausforderung darstellt und sich für das Wasserstrahlschneiden weniger gut eignet. In solchen Fällen bieten wir Ihnen jedoch gerne alternative Schneidemethoden an, um Ihre spezifischen Bedürfnisse zu erfüllen.


wasserstrahlschneiden-maschine.jpg

Die Vorteile des Wasserstrahlschneidens im Vergleich zu anderen Schneidetechnologien

Präzise Schnitte ohne Wärmeeinwirkung

Das Wasserstrahlschneiden bietet den Vorteil präziser Schnitte ohne Wärmeeinwirkung auf das Material. Im Gegensatz zu anderen Schneidetechnologien wie dem Plasmaschneiden oder dem Brennschneiden, bei denen hohe Temperaturen entstehen, bleibt das Wasserstrahlschneiden kühl. Dadurch werden Verformungen, Schmelzspuren oder Verfärbungen vermieden, was insbesondere bei hitzeempfindlichen Materialien wie Kunststoffen, Verbundwerkstoffen oder Edelstahl von grosser Bedeutung ist. Die präzisen Schnitte des Wasserstrahls ermöglichen zudem enge Toleranzen und eine hohe Schnittqualität.

Vielseitige Materialverträglichkeit

Eine der herausragenden Eigenschaften des Wasserstrahlschneidens aus der Schweiz ist die vielseitige Materialverträglichkeit. Der Wasserstrahl kann nahezu jedes Material schneiden, sei es Metall, Kunststoff, Glas, Stein, Keramik oder Verbundwerkstoffe. Dieser grosse Materialspielraum macht das Wasserstrahlschneiden zu einer flexiblen Lösung für verschiedenste Anwendungen. Zudem ist es möglich, Materialien unterschiedlicher Dicken zu schneiden, angefangen von dünnen Folien bis hin zu dicken Platten. Diese Vielseitigkeit eröffnet eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten in diversen Branchen.

Geringe Materialverluste und umweltfreundliche Aspekte

Das Wasserstrahlschneiden zeichnet sich durch geringe Materialverluste aus. Aufgrund der schmalen Schnittfuge bleibt der Materialabtrag minimal, wodurch eine effiziente Nutzung des Materials gewährleistet wird. Dies führt zu Kosteneinsparungen und einer optimierten Materialausbeute. Zudem sind die umweltfreundlichen Aspekte des Wasserstrahlschneidens hervorzuheben. Da keine giftigen Dämpfe oder Emissionen entstehen und keine chemischen Zusätze verwendet werden, ist diese Schneidetechnologie umweltverträglich. Der Wasserverbrauch kann zudem durch den Einsatz von Recycling- und Filtersystemen minimiert werden, was zu einer nachhaltigen Produktion beiträgt.


Anwendungen des Wasserstrahlschneidens in verschiedenen Branchen

Wir nennen hier nur zwei mögliche Branchen, für die unsere Wasserstrahltechnologie zum Einsatz kommt. Selbstverstänlich gibt es noch viele anderen Branchen. Fragen Sie uns einfach, wir geben gerne Auskunft.

Automobilindustrie

Das Wasserstrahlschneiden findet in der Automobilindustrie vielfältige Anwendungen. Von der präzisen Bearbeitung von Karosserieteilen über das Schneiden von Dichtungen und Polstern bis hin zur Herstellung von Komponenten für den Innenraum bietet das Wasserstrahlschneiden eine effiziente und genaue Lösung. Die Vielseitigkeit dieser Schneidetechnologie ermöglicht es, eine Vielzahl von Materialien zu bearbeiten, darunter Metalle, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe und Glas. Darüber hinaus ermöglicht das Wasserstrahlschneiden die Erzeugung komplexer Formen und Konturen, was in der Automobilindustrie für die Umsetzung innovativer Designs von grosser Bedeutung ist.

Luft- und Raumfahrt

In der Luft- und Raumfahrtbranche spielt das Wasserstrahlschneiden eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Komponenten und Strukturen. Es ermöglicht das präzise Schneiden von Materialien wie Aluminium, Titan, Verbundwerkstoffen und Keramik, die in dieser Branche weit verbreitet sind. Das Wasserstrahlschneiden bietet die erforderliche Genauigkeit und Schnittqualität für komplexe Bauteile wie Flugzeugflügel, Triebwerksteile, Luftkanäle und Isolationsmaterialien. Durch die Vermeidung von Wärmeeinwirkung und die Möglichkeit, verschiedene Materialien zu schneiden, trägt das Wasserstrahlschneiden zur Gewährleistung der Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Luft- und Raumfahrtsystemen bei.

wasserstrahlschneiden-flugzeug-auto.jpg



Nachhaltigkeit: Umweltfreundliche Aspekte

Nachhaltigkeit spielt heutzutage eine immer wichtigere Rolle in der Industrie. Unternehmen suchen nach umweltfreundlichen Lösungen, die ihre Produktionsprozesse optimieren und den ökologischen Fussabdruck minimieren. Das Wasserstrahlschneiden ist eine Schneidetechnologie, die im Einklang mit diesen Nachhaltigkeitszielen steht.

Ein entscheidender umweltfreundlicher Aspekt des Wasserstrahlschneidens ist der geringe Energieverbrauch. Im Vergleich zu anderen Schneidetechnologien wie dem Plasmaschneiden oder dem Laserschneiden benötigt das Wasserstrahlschneiden weniger Energie. Da der Schneidprozess auf Hochdruckwasser basiert, werden keine hohen Temperaturen erzeugt, die eine zusätzliche Energiezufuhr erfordern würden. Dies führt zu Einsparungen bei Energiekosten und trägt zur Reduzierung des CO2-Ausstosses bei.

Ein weiterer umweltfreundlicher Aspekt des Wasserstrahlschneidens ist der minimale Einsatz von Chemikalien. Im Gegensatz zu einigen anderen Schneidetechnologien sind beim Wasserstrahlschneiden keine chemischen Zusätze erforderlich. Der Schneidprozess basiert lediglich auf dem Hochdruckwasserstrahl oder dem Abrasivmittel, wie feinkörnigem Sand. Dadurch entstehen keine giftigen Dämpfe oder Emissionen, die die Umwelt belasten könnten. Das Wasser kann zudem durch Recycling- und Filtersysteme wiederverwendet werden, was den Wasserverbrauch weiter minimiert.


Ansprechperson

Kontakt

Mitglied der Geschäftsleitung / Leiter Wasserstrahl
Daniel Waller
041 798 04 44

daniel.waller@cutcenter.ch